Schlagwort-Archiv: #GoldenerFöhn2014

Populismus demaskieren

Satire ist Politik

Opportunistische Politik, welche die Gunst der Massen zu gewinnen sucht, gab es schon immer und wird es wohl auch immer geben. Und doch ist seit einigen Jahren eine Zunahme von dummem, dreistem bis hin zu gefährlichem Populismus weltweit zu beobachten. Insbesondere rechtes Gedankengut wird so wieder salonfähig gemacht. Politikerinnen aller Strömungen verbreiten ihre simplen Weltbilder und einfachen Wahrheiten täglich in diversen Medien – das darf nicht unkommentiert stehen bleiben.

Persiflage und Satire sind jahrtausendalte Mittel um hier auf elegante und unterhaltsame Art und Weise dagegenzuhalten. Durchschaubare Behauptungen und stupide Postulate können so mit enormer Breitenwirkung rasch demaskiert werden. Seit dem Jahr 2004 gibt es mit der Partei „Die PARTEI“ und der „Front Deutscher Äpfel“ zwei solcher bundesweiter Vorreiter-Institutionen, die auch als Reaktion auf diesen neuen Populismus der nuller Jahre verstanden werden können. In den letzten Jahren sind noch weitere Formate wie „Der Postillon“ und die „heute-show“ hinzugekommen.

In Anlehnung an die Negativepreise „Goldene Himbeere“ und „Goldener Windbeutel“ ist im Jahr 2011 schließlich die Idee entstanden, einen deutschen Populismus-Award aus der Taufe zu heben. Den Anstoß hierzu gab der krude ressentimentgeladene Populismus Sarrazins – und ein schlichter „Goldener Föhn“ als Symbol für die Unmengen heißer Luft und hohler Phrasen lag schnell auf der Hand. 2014 wird der Award bereits im dritten Jahr in Folge verliehen, diesmal am 05. Dezember im Delphinarium (ehemaliges Stummfilmkino Delphi, Gustav-Adolf-Straße 2, 13086 Berlin) in Berlin.

Wir hoffen, dass wir mit diesem Award ein Stück weit zur Demaskierung beitragen können. Satire ist politisch. Sie möchte zwar keine neue politische Antworten geben, doch schärft sie das Verständnis für Probleme und hinterfragt und entzaubert vermeintliche politische Lösungen. Noch bis Samstag könnt ihr hier eure Nominierungen mit Zitat einreichen – und ebenso befindet sich unser Crowdfunding für die Verleihung im Endspurt.

markiert , , , ,